Detox statt Botox – Mein Saftkur Tagebuch „Das Vorwort

Ich bin Sarah, bin fast 28 und ein Opfer! Ein Opfer wenn es um das Thema Food Trends geht.

Ich muss zugeben ich lasse mich von solchen neuen Food Trends ja schon sehr gerne anstecken und bin bei allem was „Superfood“ und „Healthy“ betrifft sofort dabei. Ob es was hilft? Ich weiß es nicht! Ob man deswegen ein längeres und gesünderes Leben führt? Keine Ahnung! Von einem Punkt jedoch bin ich fest überzeugt: Es hilft mir mich besser zu fühlen. Auch wenn es vielleicht nur ein Placebo Effekt sein sollte, na und? Solange ich mich gut dabei fühle und ich keine gesundheitlichen Einschränkungen feststelle warum soll es denn dann schlecht sein?? Die gleiche These  kann natürlich ein fast Food Junkie aufstellen, welcher sich ausschließlich von Fertigmahlzeiten, Döner, Currywurst oder Burgern ernährt. Wenn es ihm nicht schlecht dabei geht, warum nicht? Meine Devise: Leben und leben lassen. Ich urteile nicht über das Essen anderer solange es Ihnen gut tut und schmeckt, aber dann erwarte ich es ehrlich gesagt genauso auch anders herum. Ich bin es leid, vor gerümpften Nasen meinen grünen (naja manchmal auch braunen) Smoothie zu trinken und noch dazu gefragt zu werden. „ Schmeckt das denn?“ „Und jetzt bist du super gesund und lebst 100 Jahre??“ Natürlich schmeckt es sonst würde ich es nicht trinken und nein wahrscheinlich werde ich keine 100 Jahre alt, aber muss man das denn wenn man sich anders als der Durchschnittsdeutsche ernährt?

dt1hsfiwy0rvdkx6tmpmv2r0zumxc2fywmxmbk5sy25abgnpnxnzvzr2yldgcgjdowpir2xsym5rdmfxntbawep1wvd3dllyujbzv05vyldwdwrdowtim2r1ykc5afpdotbzwfiwtuy4ekx

Ich ernähre mich natürlich nicht NUR von Gemüse, Tofu oder den sogenannten Superfoods. Klar wird auch mal eine Pizza oder ein Döner verdrückt wenn es mich danach gelüstet, aber eben nicht täglich oder wöchentlich. Erstens deswegen, weil ich leider zum Typus Mensch gehöre, der vom Essen schon zunimmt wenn er es nur ansieht und zweitens weil ich einfach merke, dass ich mich schlapper und unwohler in meiner Haut fühle. Eben ganz dem Motto: Du bist was du isst! Das ist auch einer der Hauptgründe für einen meiner neuen Testversuche: Die 7-Tage Detox-Saftkur von duowell! Was sie verspricht?

Mehr Energie! Besseres Hautbild! Innere Reinigung von Schwermetallen! Super Einstieg für eine Diät! Gleichgewicht von Organismus & Körper!

dsc_0002

Allerdings werden nicht irgendwelche Konzentrate aus dem Tetrapak oder Supermarkt-Teemischungen zu sich genommen. Nein, natürlich sind es „exquisite Frucht- und Gemüse- Direktsaftcocktails die in Verbindung mit Superfoods wie Hanfnüssen, Chiasamen und Moringatee den Organismus während der Kur mit essenziellen Nährstoffen versorgen.“ Aha.

Die Duowell 7-Tage Saftkur enthält: 10 x 500 ml Säfte, darunter 3x Morgentraum (Karotten-Apfel-Maracujasaft), 3x Abendtraum (Rote Bete-Apfel-Maracujasaft), 2x Tomaten-Gemüsesaft, 1x Apfel-Mangosaft, 1x Apfel-Trauben-schwarze Johannisbeere, 1x 50 g Chiasamen, 1x 50g Hanfnüsse, 5x Hanf-Sesam Riegel und 1x 50 g Moringa Detoxtee. Das es sich hierbei ausschließlich um Bio Produkte handelt, brauche ich ja wohl nicht zu erwähnen.

Inhalt der duowell 7-Tage Saftkur
Inhalt der duowell 7-Tage Saftkur

Ich habe diese Saftkur deswegen gewählt, da sie mit Abstand am günstigsten war im Gegensatz zu Kale and Me, The Frank Juice oder Pressbar. Gerade mal 50 € für eine 7-Tages Kur. Da ist man bei anderen Anbietern schon mal das 3-fache wenn nicht sogar das 5-fache los.

Ob die Kur die „Innere Reinigung“ hält die sie verspricht, wie ich die ersten Tage überstehe und was für ein Fazit ich von der ganzen Saftkur, Detox, Cleansing Thematik ziehe, schildere ich euch in 2 Wochen!

Bis dahin trinke ich weiter unter skeptischen Augen und gerümpften Nasen meine Smoothies 😉

Eure Sarah

Share

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Ela sagt:

    Ich finde solche saftkuren ja total spannend, aber ich geb zu die Preise schrecken mich immer ein wenig ab. Dafür müssen die ja Wunder wirken 😉
    Liebe Grüsse Ela

    1. Sarah Haslinger sagt:

      Hey Ela,
      ja genau das war auch mein Gedanke. Für so ein paar Säfte teilweise 200-300€ hinzublättern finde ich auch utopisch ehrlich gesagt. Die duowell Kur ist zwar nicht so „fancy“ und in aller Munde aber im Endeffekt ja nichts anderes.
      LG
      Sarah

  2. Wenn es um Detox, oder natürliche Entgiftung geht, ist mein Favorit>>> https://www.youtube.com/watch?v=KkREeqywXZk Preis/Leistung ist auch ok.

    1. Sarah Haslinger sagt:

      Hört sich interessant an, vielen Dank! Ich informiere mich darüber und vielleicht wird das ja meine nächste Kur 🙂 wer weiß…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.